Schlaflosigkeit und Sodbrennen

Der Zusammenhang von Schlaflosigkeit und Sodbrennen ist relativ einfach zu erkennen. Wenn Sie nachts an Sodbrennen leiden, verschlimmert der Versuch sich hinzulegen oder Schlafen zu gehen nur Ihr Sodbrennen indem es der Säure erleichtert durch den Speiseröhrenschließmuskel zu dringen. Und es ist nicht überraschend, dass es schwieriger wird einzuschlafen, wenn Ihr Sodbrennen schlimmer wird.

Dieser Kreislauf beginnt zunächst mit dem Unwohlsein, das durch spätes Essen und zu Bettgehen entsteht. Aber mit der Zeit kann sich daraus etwas Ernsteres entwickeln. Der physiologische Zusammenhang zwischen den Beschwerden und dem Schlafen kann schließlich zu etwas Langfristigerem und Schädlicherem werden.

Wenn Sie das nächste Mal Schlafen gehen, könnten Sie einen Anfall befürchten und als Folge dessen Schwierigkeiten haben einzuschlafen. Und danach wird Schlafmangel am nächsten Tag Ihre Verdauung beeinträchtigen, was zu schlimmeren Symptomen von Sodbrennen am darauffolgenden Tag führt.
Die meisten Menschen haben nach einer Mahlzeit Anfälle von Sodbrennen, und diese können sich durch Hinlegen verstärken. Oft beinhalten die Symptome allgemeine Beschwerden im Rachen, Mund und Brustbereich, begleitet von einem brennenden Gefühl unter dem Brustbein. Zusätzlich können Schluckbeschwerden auftreten oder man hat einen säuerlichen Geschmack im Mund.

Normalerweise halten diese Symptome bis zu 3 Stunden nach einer Mahlzeit an, viele Menschen lindern oder vermeiden sie mit rezeptfrei erhältlichen Arzneimitteln. Sie haben das Etikett auf diesen Medikamenten sicherlich gelesen und Sie haben bemerkt, dass sie nicht für langfristige Anwendung geeignet sind. Tatsächlich geben die meisten an, dass sie nicht regelmäßig für länger als zwei Wochen eingenommen werden sollten.

>>> Sodbrennen behandlung

 

Home   Contact Us   Privacy   Disclaimer